Entschuldige mal?

Ich brauche dich verdammt, ich brauche dich als Menschen, dich als mein Partner, dich an meiner Seite. An jedem Tag. So wie frueher. Wir hatten immer ein Auge auf einander, hatten immer ein offenes Ohr fuer den anderen, haben den anderen so gut wie moeglich in Schutz genommen. Waren einfach immer fuereinander da. So wie es sich eigentlich auch gehoert. Und was ist jetzt? Weißt du noch wie gluecklich wir nach der Magdeburg-Tour waren? Oder auch nachdem ich bei dir war? Es war wunderschoen und genau in solchen Momenten wie jetzt, erinner ich mich wieder daran und frage mich, hast du das alles schon vergessen? Wieso bleibt sowas an mir immer haengen? |: Ich habe niemals so geliebt, wie ich dich liebe. Ich habe nie so gefuehlt, wenn ich an jemanden gedacht habe, so wie ich fuehle, wenn ich an dich denke. Ich wuerde mein Leben fuer dich geben. Ich hatte neulich schon so eine Angst dich komplett zu verlieren. Du lagst in der Dusche, hast mich nicht angeguckt und dich nicht bewegt. Ich hatte Angst um dein Leben. Ich hatte Angst, dass du nie wieder mit mir lachen kannst, dass dein Leben vorbei ist, dass sich all eine Wuensche nicht mehr erfuellen. Ich hatte Angst, alleine dazustehen. 

Ich kann mich nur noch einmal von ganzem Herzen fuer all das entschuldigen, was ich falsch gemacht habe.

Und wie ich im Moment bin, tut mir auch leid.. aber ich weiß einfach nicht wie ich mit all dem umegehen soll. Einerseits schreibst du, ich soll dich in Ruhe lassen, damit es mir auch leichter faellt und andererseits schreibst du, dass du mich vermisst. Ich komm' damit nicht klar. Ich weiß doch, dass es fuer dich auch nicht einfach ist. Was ist, wenn wir beide einen Schritt aufeinander zugehen? Uns endlich mal aussprechen, ohne einander dumm anzumachen, in einem verbünftigen Ton. Bin ich dir das noch Wert? Oder hast du wirklich schon aufgegeben? Oder ist es einfach noch nicht die Zeit dafuer?

Bitte verzeih mir, es war nie meine Absicht dir weh zu tun, oder sonstiges. Ich wollte immer, dass es dir gut geht. Ich wollte, dass du gluecklich bist. Und dabei habe ich Fehler gemacht. Ich weiß. Bitte gib' uns eine Chance, eine Chance uns zu zeigen, wie viel wir uns bedeuten.

Ich flehe dich an.

29.7.09 20:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung